<< Startseite

partielle Sonnenfinsternis 31.5.2003, Pirmasens, Pfalz, Südwestdeutschland

31.5.2003, 4:56 Uhr
zwischen Winzeln und Gersbach. Blick nach Osten Richtung Sonnenaufgang. Links am Horizont ist die Beleuchtung von MVA und Kömmerling zu erkennen. Über der Wolkendecke am Horizont lässt sich der Sonnenaufgang erahnen.
5:00 Uhr
der Nebel wird stärker
5:02 Uhr
unglaublich, wie schnell der Nebel aufzieht
5:04 Uhr
so schnell, wie der Nebel aufzieht, lässt er auch wieder nach. Die Sicht wird schon wieder besser. Was wird man sehen?
5:08 Uhr
die Fernsicht wird besser, man erkennt MVA und Kömmerling.
5:17 Uhr
in den letzten Minuten hat sich nicht viel getan.
5:24 Uhr
der Kondensstreifen eines Flugzeugs zieht über den Himmel. Was die Passagiere wohl sehen?
5:27 Uhr
der Himmel wird rötlich, ein weitere Flugzeug hinterlässt seine Streifen am Himmel.
5:29 Uhr
leider lässt sich hinter den Wolken nur erahnen, welches Schauspiel dort passiert. Man möchte doch wirlich in einem der vielen Flieger am Himmel sitzen.
5:30 Uhr
die nun teilweise Sonne lässt den Horizont in einem angenehmen Licht erscheinen.
5:32 Uhr
unglaublich, wie schnell auch die Wolken ihre Form und Grösse verändern
5:34 Uhr
auch wenn man hier so gut wie nichts direkt sieht, das Farbenspiel allein ist schon toll
5:36 Uhr
Vielleicht sollte man doch öfter mal früher aufstehen und in Ruhe Sonnenaufgänge betrachten ;-)
5:43 Uhr
nun ist es fast vorbei
5:52 Uhr
die Wolkendecke am Horizont schein aufzureissen
5:54 Uhr
es wird heller
5:58 Uhr
für einen winzigen Augenblick hatte sich die Morgensonne gezeigt. Alles vorbei. Nun kann ich nach einer langen Nacht ins Bett.
Zurück bleibt ein Gefühl zw. Ruhe auf der einen Seite und ein bisschen Ärger, dass selbst die Natur uns in unserer Region vergisst und uns so grosse Schauspiele nicht gönnt.

Hinweis:
die Bilder sind mein Eigentum und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht anderweitig veröffentlicht oder verwendet werden. Ein Verweis auf diese Seite ist allerdings willkommen.
Peter Schmenger, Pirmasens